Isle of Arran Distillery © Ayrshire & Arran Tourism Team

Whisky kommt dem Genuss von Schottland in einem Glas am nächsten. Seine Herstellung datiert weiter zurück als man sich vorstellen kann und bis zum heutigen Tag bleibt er der berühmteste Exportartikel des Landes.

So ist die Möglichkeit sich mit einem Glas dieses weltberühmten Elixiers in seinem Herkunftsland zu entspannen etwas ganz Besonderes.

Zum Glück gibt es mehr als genug Möglichkeiten für Whiskyführungen in Schottland, wenn Sie sich diesem anregenden Getränk im vollen Umfang widmen möchten.   

Touren

Die meisten Brennereien haben Besucherzentren, die Führungen mit einem Blick hinter die Kulissen anbieten. Erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten, Geräusche und die unverwechselbaren Aromen einer traditionellen schottischen Brennerei und gewinnen Sie neue Bewunderung der Handwerkskunst, Energie und Geduld, die in jeden Tropfen dieses wohlriechenden bernsteinfarbenen Getränks investiert wird.

Großartige Kombinationen

Schließen Sie sich einem Tourenveranstalter an und machen Sie sich auf einen geführten Ausflug rund um Schottlands fünf Whisky-produzierende Regionen, die nicht nur einen Blick hinter die Kulissen und exklusive Verkostungen in historischen Brennereien bieten, sondern viele andere fantastische Dinge, die Schottland im Angebot hat.

Wählen Sie aus Touren aus, die Sie den besten Malts mit außergewöhnlichen Speisen und Getränken, tollen Golfmöglichkeiten, romantischen Burgen und Schlössern und atemberaubenden Landschaften zusammenbringen.

Verkostungen - werden Sie Malt Whisky-Liebhaber

Rattray Whisky

Ob Sie in einem Pub vor einem knisternden Feuer sitzen oder sich auf einer Brennerei-Tour befinden, schottischer Whisky ist eine der kleinen Freuden des Lebens. Vielleicht haben Sie den verwöhnten Gaumen eines Kenners oder Sie haben in Ihrem ganzen Leben noch nie ein Schlückchen probiert. Es geht nichts über eine richtige Verkostung, um die Geheimnisse eines Single Malt zu enthüllen.

Sie finden Veranstaltungen wie Whiskyproben, Cocktailkurse  und Foodpairing-Veranstaltungen beispielsweise in einer Brennerei, Whiskyshops, Bars und Restaurants.

Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben an einer professionellen Verkostung teilzunehmen, warum führen Sie nicht  Ihre eigene durch? Hier sind unsere Top Tipps:

Bevor Sie beginnen

Stellen Sie sicher, dass Sie ein klares, tulpenförmiges Probierglas und einen Krug mit stillem Wasser bei Raumtemperatur haben. Im Gegensatz zum traditionellen Whiskyglas behält ein tulpenförmiges Glas die Aromen im zwiebelartigen Boden des Glases.

Blair Atholl Whisky

Schritt 1. Einschenken

Servieren Sie Ihren Whisky pur oder mit einem kleinen Schluck Wasser. Bitte kein Leitungswasser oder (Gott bewahre!) Mixer. Um das Aroma und den Geschmack voll genießen zu können, sollte eine Einheit Malt Whisky mit ein bis zwei Drittel so viel Quellwasser geschnitten (verdünnt) werden. Stilles Mineralwasser geht auch. 

Nahaufnahme Glas Whisky Strathearn Distillery

Schritt 2. Anschauen

Halten Sie Ihr Glas gegen einen neutralen Hintergrund nach oben und untersuchen Sie die Farbe. Schottischer Whisky hat eine leicht goldene Bernstein- oder dunkle Ockerfarbe, je nach der Behandlung des Fassholzes, in dem er gelagert wird und wie lange er darin gereift ist.
  Whisky-Verkostung in der Quaich Bar

Schritt 3. Schwenken

Schwenken Sie Ihr Glas gut, sodass das Innere gut bedeckt wird. Beobachten Sie, wie kleine Tränen („Beine“) streifenförmig in das Glas hinunterlaufen. Je mehr es davon gibt und je schneller sie laufen, desto dünner ist der Malt, das bedeutet, dass es möglicherweise ein leichter oder junger Whisky ist.

Wenn die Tränen hingegen länger brauchen, um sich zu bilden und langsam ins Innere des Glases laufen oder, wenn es weniger davon gibt und sie ziemlich dick erscheinen, ist der Single Malt wahrscheinlich voller oder älter. Sie verstehen schon.

Aros Park Mull

Schritt 4. Nase

Stecken Sie Ihre Nase in das Glas und atmen Sie zwei- oder dreimal kurz und intensiv ein. Wiederholen Sie dies mehrmals, ziehen Sie das Glas weg bevor Sie es wieder zurück zu Ihrer Nase bringen. Öffnen Sie beim Einatmen leicht Ihren Mund, so dass das Bouquet so richtig zirkulieren kann.

Was riechen Sie? Vielleicht riechen Sie Früchte und Blumen, oder vielleicht Seegras oder ein Lagerfeuer? Es spielt keine Rolle, welche unerwarteten Bilder und Geschmäcker der Whisky hervorruft, es gibt keine falschen Antworten. Dies gehört alles zum Spaß dazu.

Darsteller am Fringe

Schritt 5. Probieren

Nehmen Sie einen Schluck oder zwei. Dann schneiden Sie jeden nochmals mit halb so viel Mineralwasser und wiederholen Sie den Vorgang. Atmen Sie ein und aus während Sie den Whisky über Ihre Zunge und in Ihrem Mund herumrollen. Währenddessen, versuchen Sie die Geschmacksrichtungen, an die Sie sich vom Riechen erinnern, herauszuspüren.

Versuchen Sie daran zu denken, wie sich der Whisky in Ihrem Mund anfühlt, bevor Sie schlucken. Ist er seidig-weich, trocken, etwas sirup-artig oder prickelnd auf der Zunge? Nun haben Sie ein umfassendes Bild Ihres ausgewählten Malts. Probieren Sie einige andere und entdecken Sie den Whisky, der für Sie richtig ist.

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere neue Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.