Beta-Seite: Wir arbeiten an einer neuen Webseite, um Ihre Schottlandreise noch besser zu machen. Hier geht's zu einer kleinen Vorschau

Der Blog

12 berühmte Orte in den schottischen Highlands

Kommentare ansehen
© National Geographic

© National Geographic

Die schottischen Highlands sind eine der berühmtesten Regionen in Schottland, es ist also keine Überraschung, dass die Highlands von National Geographic als Best of the World 2023 in der Kategorie „Natur“ nominiert wurden. Wenn Sie diese spektakuläre Region mit eigenen Augen sehen, werden Sie schnell verstehen, warum!

Diese Auszeichnung würdigt die herausragenden Bemühungen Schottlands, die schottischen Landschaften und die heimische Tierwelt wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen und die Wiederansiedlung heimischer Arten zu fördern. In der ganzen Region können Sie Naturschutzgebiete besuchen, bei Tierschutzprojekten mitwirken und die bewundernswerten Bemühungen vieler Menschen und Organisationen rund um das Thema Nachhaltigkeit entdecken.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über diese berühmten Orte in den schottischen Highlands:

1. The Flow Country, Sutherland & Caithness

Reisen Sie in diesen unberührten Teil von Schottland und tauchen Sie in seine friedliche Atmosphäre ein. The Flow Country erstreckt sich im hohen Norden von Schottland über Caithness und Sutherland und arbeitet daran, die nächste Welterbestätte in Großbritannien zu werden. Die Region ist die Heimat des besterhaltenen und ausgedehntesten Deckenmoorsystems der Welt.

Wenn Sie etwas genauer hinsehen, werden Sie feststellen, dass in diesem Teil Schottlands eine Welt aus seltenen Vogelarten und einer faszinierenden Flora und Fauna gedeiht, die eine wichtige Rolle in unserem Kampf gegen die Auswirkungen der Klimakrise spielt. Ein sehenswertes Ausflugsziel in der Nähe ist das RSPB Forsinard Flows Visitor Centre. Das Besucherzentrum befindet sich an einem der wichtigsten schottischen Naturschätze. Auf mehr als 21.000 Hektar können Sie hier verschieden Vogelarten beobachten oder Echsen am Wegesrand entdecken.

Erfahren Sie mehr über The Flow Country

 

2. Ardnamurchan, Halbinseln in den westlichen Highlands

Auf der Halbinsel Ardnamurchan befindet sich Corrachadh Mòr, der westlichste Punkt des britischen Festlands. Dieser Ort in den westlichen Highlands lässt sich dank der vielen Fahrradwege, Trails und ruhigen Straßen bestens auf zwei Rädern erkunden. So erleben Sie diese Ecke von Schottland auf die umweltfreundliche Art und in Ihrem eigenen Tempo.

Der Name Ardnamurchan stammt aus dem Gälischen und bedeutet „Kap des großen Meeres“. Die Halbinsel bietet einen berühmten Leuchtturm, eine felsige Nordküste und den besonderen Status einer National Scenic Area, einer Region von besonderer landschaftlicher Bedeutung.

Erkunden Sie Ardnamurchan

 

3. Badenoch, The Storylands

Reisen Sie ins Landesinnere und entdecken Sie den atemberaubenden Cairngorms National Park. Der Park ist bei Besuchern und Einheimischen gleichermaßen beliebt und auch Sie werden seinem besonderen Charme nicht widerstehen können. Ein Ort, den Sie bei Ihrem Besuch auf keinen Fall verpassen sollten, ist Badenoch, The Storylands. In dieser Region befinden sich die Ruthven Barracks, das Highland Folk Museum, die Highland Horse Fun Riding Stables, die Speyside Distillery, der Highland Wildlife Park und viele weitere Top-Attraktionen und Museen – ein echter Insidertipp.

Lassen Sie sich in die spannenden Geschichten und Erzählungen von Badenoch entführen, unternehmen Sie eine Wanderung durch die malerische Landschaft oder machen Sie eine Erkundungstour mit dem Rad. Hier wird die ganze Familie großen Spaß haben.

Entdecken Sie Badenoch, The Storylands

 

4. Das Dundreggan Rewilding Centre bei Loch Ness

Im März 2023 eröffnet mit dem Dundreggan Rewilding Centre das weltweit erste Zentrum dieser Art seine Türen, um Besuchern die schottischen Highlands auf eine ganz neue Art näherzubringen. Dieses einzigartige, 4.000 Hektar große Anwesen wird es Besuchern ermöglichen, eine wieder verwilderte Landschaft zu entdecken, und sie dazu anregen, selbst aktiv zu werden.

Das Zentrum ermutigt Sie dazu, selbst zu „verwildern“, die gälische Kultur zu entdecken und Gleichgesinnte zu treffen. Schauen Sie auf der Durchreise in diesem Zentrum vorbei, tauchen Sie in das mitreißende Erlebnis ein, lernen Sie mit der ganzen Familie mehr über die Natur, die Sie umgibt, und die Landschaften, die Millionen von Jahren überstanden haben. Abseits des Zentrums entstehen Unterkünfte, in denen Studenten, Forscher und Freiwillige vor Ort übernachten können. Das Zentrum und die Unterkünfte werden von einem nachhaltigen Energiesystem mit Wärme und Strom versorgt, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern.

Erfahren Sie mehr über das Dundreggan Rewilding Centre

 

5. Das Alladale Wilderness Reserve, Ardgay

Das Alladale Wilderness Reserve befindet sich zentral in den nördlichen Highlands, rund eine Autostunde nördlich von Inverness. Das Schutzgebiet umfasst gut 9.300 Hektar mit dramatischen Tälern, grünen Bergen, rauschenden Flüssen, heimischen Tieren und mehr. Im Schutzgebiet werden verschiedene Outdoor-Aktivitäten angeboten, von Golf und Reiten bis hin zu Touren zum Beobachten von Delfinen, Kanufahrten, geführten Wanderungen, Angeln, Whiskyverkostungen und mehr.

Das Schutzgebiet hat sich außerdem der Verwilderung verschrieben und möchte die kahlen Landschaften in diesem Teil der Highlands wieder in ein grünes Paradies für Tiere und Pflanzen verwandeln. Allein zwischen 2009 und 2012 haben Freiwillige 920.000 junge Bäume gepflanzt, darunter Erlen, Espen, Ebereschen, Weiden, Birken und Kiefern.

Erkunden Sie das Alladale Wilderness Reserve

 

6. Knoydart, Lochaber

Knoydart in der Nähe von Mallaig an der Westküste ist eine unvergleichliche Landschaft aus hohen Bergen und Klippen. Dies ist eine der wildesten Regionen in ganz Schottland, bekannt für ihre Abgeschiedenheit, die unberührten Strände und spektakulären Berge. Hier können Sie sich richtig entspannen und eine Auszeit vom Rest der Welt nehmen. Wenn Sie bei lokalen Ceilidhs und Konzerten traditionelle Musik erleben möchten, schauen Sie im Gemeindehaus von Knoydart vorbei. Runden Sie Ihren Tag mit herzhaften Pub-Gerichten in The Old Forge ab.

In Knoydart gibt es mehrere Initiativen und Projekte, die die Region fördern und gleichzeitig zum Erhalt der Naturlandschaften in der Region beitragen. Der Knoydart Forest Trust pflegt die Waldgebiete, während die West Knoydart Deer Management Group die Wildpopulation in der Region überwacht und schützt.

Erkunden Sie die Halbinsel Knoydart

 

7. Die Rock Route, North West Highlands Geopark

Schottland ist ein Traum für jeden Geologen und auch Laien werden über die Landschaft der Highlands staunen, die über Jahrtausende von den Elementen geformt wurde. Im Laufe dieses Prozesses entstanden außergewöhnliche Gesteinsformationen. Die Rock Route im North West Highlands Geopark führt Sie zu 15 dieser Orte und bietet neben einer fantastischen Aussicht auch Informationstafeln, die Ihnen unterwegs alles über diese besondere Landschaft verraten.

Der North West Highlands Geopark ist außerdem ein anerkannter UNESCO-Geopark, der sich auf 2.000 km2 erstreckt. Hier finden Sie drei Milliarden Jahre alte Gesteinsformationen, Wanderwege, unglaubliche Aussichten und noch viel mehr. Wie wäre es zum Beispiel mit der Pebble Route, die durch die vielen Dörfer und Gemeinden im Geopark führt? Im Ullapool iCentre können Sie eine Karte mit allen Routen kaufen.

Entdecken Sie die Rock Route

 

8. Die Isle of Raasay

Auch wenn diese Insel im Vergleich zu einigen ihrer Nachbarn recht klein ist, wartet auf der Isle of Raasay eine der geologisch vielfältigsten Landschaften der Welt. Von atemberaubenden Bergen und uralten Wäldern bis hin zu sanften Hügeln und unberührten Stränden – an diesen unglaublichen Landschaften werden Sie sich nicht sattsehen können. Schauen Sie im ummauerten Garten der Gemeinde vorbei, wo Sie an den Picknicktischen im Obstgarten Mittag essen oder frische Erzeugnisse und Blumen kaufen können. Auch die Isle of Raasay Distillery, die erste legale Destillerie auf der Insel, ist einen Besuch wert. Erfahren Sie alles über das „Wasser des Lebens“ und machen Sie eine Führung, auf der Sie alles über die Whiskyherstellung und mehr erfahren.

Wenn Sie auf der Insel übernachten, unterstützen Sie Raasay Wood Fuel. Das Projekt möchte Menschen dazu bewegen, lokales und CO2-neutrales Feuerholz zum Heizen zu nutzen. Alle Bestellungen werden bei The Pit in Inverarish von Freiwilligen vorbereitet. Die Einnahmen kommen der lokalen Entwicklungsstiftung auf Raasay zugute.

Erkunden Sie die Isle of Raasay

 

9. Das RSPB Dunnet Head Nature Reserve

Reisen Sie an den nördlichsten Punkt des britischen Festlands: Dunnet Head. Staunen Sie über die verwitterten Klippen an der Küste des Pentland Firth, halten Sie Ausschau nach den zahlreichen Seevogelarten und entdecken Sie im Dunnet Head Nature Reserve die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

Das Naturschutzgebiet beheimatet eine Reihe von Vogelarten, darunter Papageientaucher, Tordalke, Trottellummen, Eissturmvögel, Dreizehenmöwen, Krähenscharben und Kormorane. Zu den Schutzmaßnahmen für diese Tiere gehört die Überwachung der Vögel, ihres Lebensraums und ihres Zugverhaltens.

Besuchen Sie das RSPB Dunnet Head Nature Reserve

 

10. Wasserfälle

Ein echter Insidertipp in Schottland sind unsere Wasserfälle. Im ganzen Land können Sie bei Ihrer Schottlandreise wunderschöne Wasserfälle sehen, sei es an unseren atemberaubenden Küsten, wo das Wasser direkt ins Meer stürzt, versteckt in unseren dichten Wäldern oder hoch oben in den Bergen. Ob an einem sonnigen Sommertag, einem stimmungsvollen Herbstnachmittag oder einem Schneetag im Winter, Schottlands Wasserfälle werden Sie nicht enttäuschen.

In den Highlands sind die Rogie Falls ein großartiger Ort, um den Lachsen im August und September beim Springen zuzusehen, denn hier gibt es nicht nur gute Parkmöglichkeiten, sondern auch Wanderwege – perfekt für einen Familienausflug. An der Corrieshalloch Gorge eröffnet 2023 ein neues Besucherzentrum. Diese 1,6 km lange Schlucht, die von einer Hängebrücke überquert wird, eignet sich bestens für einen Nachmittagsspaziergang und als großartiges Fotomotiv.

Entdecken Sie 12 Wanderungen zu Wasserfällen in Schottland

 

11. Das Wester Ross Dark Sky Festival

Im November sorgt der dunkle Nachthimmel für die perfekten Bedingungen zum Sternegucken. In vielen entlegenen Teilen der Highlands gibt es kaum Lichtverschmutzung, sodass es noch leichter ist, Sterne und Sternbilder am Nachthimmel zu entdecken.

In diesem November präsentiert das Wester Ross Dark Sky Festival die Vorzüge der Dunkelheit. Veranstaltungen wie Kurse zur Achtsamkeit, abendliches Stand-up-Paddling am Gairloch Beach und eine Wanderung im Mondlicht in Ullapool sind nur einige Events, bei denen die ganze Familie auf ihre Kosten kommt.

Erfahren Sie mehr über das Wester Ross Dark Sky Festival

 

12. Strände

Strände in den Highlands? Wo sollen wir anfangen?! Es gibt zahllose Strände und Küstenorte in der Region, die sich selbst vor der Karibik nicht verstecken müssen – außer vielleicht bei den Temperaturen. Hier in den Highlands warten menschenleere Traumstrände mit kristallklarem Wasser auf Sie.

Dornoch Beach ist einer der Sieger der schottischen Beach Awards und auch für Rollstuhlnutzer zugänglich und sicher. Viele Strände auf der Halbinsel Easter Ross sind ideal, um Delfine, Robben und verschiedene Seevögel zu beobachten.

Entdecken Sie Schottlands Strände

 

Dies war nur ein kleiner Einblick in die unglaublichen Orte und Sehenswürdigkeiten in den schottischen Highlands. Wohin Sie auch reisen, es warten einzigartige Erlebnisse, unberührte Landschaften und eine außergewöhnliche Tierwelt auf Sie. Wie wäre es mit einem Winterurlaub in den Highlands? In dieser Jahreszeit sehen Sie eine völlig andere Tierwelt und Landschaft.

 

Was Ihnen auch gefallen könnte

 

Kommentare