NEUE RICHTLINIEN ZU COVID-19. Finden Sie die neuesten Hinweise für einen sicheren Winter in Schottland.

Der Blog

8 Orte in Schottland voller Geschichten für Familien

Jeder sehenswerte Ort hat eine Geschichte zu erzählen. Es ist leicht, sich in einem Buch zu verlieren, und genauso leicht ist es, sich in Schottland zu verlieren (zumindest im übertragenen Sinne!). Sie möchten sich von kindlicher Magie verzaubern lassen oder in die Eisenzeit zurückreisen? In Schottland finden Sie allerlei Geschichten, die nur darauf warten, von Ihrer Familie entdeckt zu werden. Machen Sie sich bereit und entdecken Sie im Jahr 2022 mit Schottlands Jahr der Geschichten ein neues Kapitel. Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, haben wir einige unserer Lieblingsorte mit Geschichten zusammengestellt, die Sie bei Ihrer nächsten Reise ganz bestimmt begeistern werden.

1. Moat Brae – National Centre for Children’s Literature and Storytelling, Dumfries

Moat Brae House and Garden was acknowledged by J.M. Barrie as the inspiration for Neverland. An International Visitor Attraction and National Centre for Children's Literature and Storytelling. Visitors can discover the heritage and secrets of the beautiful Georgian House and its Neverland Discovery Garden by the River Nith.

Moat Brae House and Garden © VisitScotland / PRImaging

Entdecken Sie die Geschichte hinter einer der beliebtesten Kinderbuchfiguren: Peter Pan. In Moat Brae werden Sie sich zweifellos wieder wie ein Kind fühlen. Es wird angenommen, dass J. M. Barrie, der Autor von Peter Pan, genau hier während seiner Kindheit Pirat spielte. Besucher können eine Führung durch das Haus machen und den magischen Raum erkunden, in dem die Charaktere Wendy, John und Michael vom Fliegen träumen. Im Play Room können Ihre Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und mit Requisiten, Drehbüchern und Kostümen ihre eigene Version der Geschichte nachspielen. Draußen können Kinder im „Enchanted Land“ ihr eigenes Nimmerland finden. Hier warten ein Spielhaus, ein Piratenschiff und noch viel mehr.

Besuchen Sie Moat Brae.

2. Gladstone’s Land, Edinburgh

Ice cream parlour at Gladstone's Land

Die Eisdiele bei Gladstone’s Land © National Trust for Scotland

Die Old Town von Edinburgh hat in ihrer langen Geschichte so einiges erlebt. Vom sozialen und politischen Wandel bis hin zu Krieg, Feuer und Krankheit spielten sich hier zahlreiche Dramen ab. Nach den kürzlich abgeschlossenen Renovierungsarbeiten ist auch Gladstone’s Land bereit, Besuchern seine Geschichte zu erzählen. Besuchen Sie dieses Mietshaus aus dem 17. Jahrhundert und staunen Sie über das neue, mitreißende Erlebnis, das Ihnen drei Jahrhunderte Gladstone’s Land näherbringt. Wenn Sie genug Zeit haben, sollten Sie unbedingt eine allgemeine oder auf bestimmte Themen spezialisierte Führung machen, bei der Themen von Essen und Trinken bis hin zu sozialen Klassen und Mode abgedeckt werden.

Zum Abschluss können Sie sich in der brandneuen Eisdiele von Gladstone’s mit einer süßen Köstlichkeit verwöhnen. Probieren Sie ein paar Kugeln Eis von Equi’s und wählen Sie aus einer Reihe von Geschmacksrichtungen. Außerdem stehen Kuchen und Heißgetränke auf der Speisekarte, es ist also der perfekte Ort, um nach einem langen Tag zu entspannen. Bewundern Sie die herrliche Innenausstattung, die von den Eiscafés und Teestuben inspiriert wurde, die es im 19. und 20. Jahrhundert auf dem Lawnmarket gab.

Besuchen Sie Gladstone’s Land.

3. Das Highland Folk Museum, Newtonmore

The Cairngorms Highland Folk Museum, gives visitors an insight into how Highland people lived and worked from the 1700s up until the 1960s Situated in Newtonmore, The Cairngorms

Das Cairngorms Highland Folk Museum © VisitScotland / Airborne Lens

Ein neues Jahr bringt auch viele neue Geschichten mit sich. Im Frühjahr 2022 öffnet mit dem Highland Folk Museum Großbritanniens erstes Freilichtmuseum seine Tore wieder für Besucher. Ursprünglich befand sich dieses Museum auf der Isle of Iona, wo es im Jahr 1935 von Isabel F. Grant gegründet wurde. Sie begann damit, Artefakte zu sammeln, die zu dem immer weniger verbreiteten ländlichen Leben in den Highlands gehörten. 1939 war ihre Sammlung schließlich zu groß für ihr kleines Zuhause geworden. Die Sammlung zog in eine ungenutzte Kirche in Laggan um, dann nach Kingussie und in den 1980er Jahren schließlich nach Newtonmore, wo sie bis heute besichtigt werden kann.

Folgen Sie den Spuren der Highland-Bewohner und entdecken Sie das alte Highland-Leben. Sie können vier Hauptbereiche erkunden: den Kleinbauernhof Aultaire Croft aus den 1930er Jahren, die Gebäude von Balameanach, die Pinewoods und Baile Gean, einen faszinierenden Nachbau einer Highland-Siedlung aus dem frühen 18. Jahrhundert. Erleben Sie eine unvergleichliche Geschichtsstunde und finden Sie heraus, wie die Highlander ihre Häuser bauten, den Boden bearbeiteten und sich kleideten.

Besuchen Sie das Highland Folk Museum.

4. Das Scottish Crannog Centre, Perthshire

Haben Sie sich jemals gefragt, wie das Leben in Schottland während der Eisenzeit war? Dann haben Sie Glück, denn dank des freundlichen Teams im Scottish Crannog Centre können Sie genau das auf eine ganz besondere Art herausfinden. Besuchen Sie das Museum, in dem sich eine fantastische Sammlung von Artefakten aus der Eisenzeit befindet. Außerdem warten Demonstrationen zum Mitmachen und ein Spaziergang durch das eisenzeitliche Dorf, wo Sie traditionelle Aufführungen am Feuer erleben, Geschichten hören und herzhafte Köstlichkeiten probieren können. Sie möchten selbst aktiv werden? Testen Sie Ihre kreativen Fähigkeiten beim Korbflechten oder basteln Sie Ihren eigenen Umhang und Schmuck. Wenn Sie von diesen Geschichten aus Schottlands Vergangenheit gar nicht genug bekommen können, halten Sie auch Ausschau nach den Veranstaltungen, die das ganze Jahr über stattfinden.

Besuchen Sie das The Scottish Crannog Centre.

5. Abbotsford, Melrose, Roxburghshire

Abbotsford is the home of the 19th century novelist and Great Scott Sir Walter Scott

Abbotsford House © VisitScotland / PRImaging

Schottland hat einige der besten Schriftsteller hervorgebracht, darunter auch Sir Walter Scott. Im Jahr 2021 wurde sein 250. Geburtstag gefeiert und mit einer Reihe fantastischer Veranstaltungen in seinem Zuhause hören die Feierlichkeiten auch 2022 nicht auf. Sehen Sie den Ort, an dem alles begann, und schlendern Sie durch die beeindruckenden Räumlichkeiten, darunter auch Scotts Arbeitszimmer und seine prächtige Bibliothek, bevor Sie bei der kostenlosen Ausstellungsführung mehr über sein Leben und sein Vermächtnis erfahren. Wenn Sie nach der Führung Hunger haben, schauen Sie in Ochiltree’s Café vorbei, das nach der Figur Edie Ochiltree aus Scotts Roman Der Altertümler benannt ist. Verwöhnen Sie sich mit leichten Happen von der saisonalen Speisekarte und genießen Sie den Blick auf die ummauerten Gärten. Auch Kinder kommen hier nicht zu kurz. Auf dem Play Trail warten eine 7 m lange Tunnelrutsche, ein Pyramidenturm und noch viel mehr.

Besuchen Sie Abbotsford.

6. Glasgow City Music Tours

Glasgow Music City Tours showcase King Tut's Was Way Hut. Since its inception in 1990, King Tut's Wah Wah Hut has been at the forefront of the Scottish live music scene and continues to be one of the most celebrated venues in the world.King Tut's is an exciting showcase for new and emerging bands and is the venue that supported some of the music industry's biggest names at the start of their careers: from Oasis (who were famously signed by Alan McGee at the venue in 1993) to Radiohead, The Killers, and many more.

Glasgow Music City Tours in King Tut’s Wah Wah Hut, Glasgow © VisitScotland / Luigi Di Pasquale

Musik ist das Herz und die Seele von Glasgow, es ist also keine Überraschung, dass die Stadt im Jahr 2008 zur ersten UNESCO City of Music in Großbritannien ernannt wurde. Seitdem bringt nichts die Stadt aus dem Takt, wenn sich hier jährlich tausende Künstler aus aller Welt die Klinke in die Hand geben, darunter Biffy Clyro, Manic Street Preachers und eine kleine Band namens Oasis, kommt Ihnen der Name bekannt vor? Machen Sie mit einer der drei fantastischen Führungen von Glasgow Music City Tours eine Reise in die Vergangenheit. Auf der Music Mile Tour entdecken Sie Glasgows berühmte Konzertsäle, die Merchant City Tour bringt Ihnen mit dem Britannia Panopticon das älteste Varietétheater Großbritanniens näher und die Scottish Trad Trail Tour, Dinner & Folk Music bietet ein besonderes kulinarisches Erlebnis.

Entdecken Sie Glasgow City Music Tours.

7. Wigtown, Dumfries & Galloway

Curly Tale Books and The Book Shop in Wigtown

Curly Tale Books und The Book Shop © VisitScotland / Kenny Lam

Sie können gar nicht genug von Büchern bekommen? Wie wäre es mit einem Besuch in einer Stadt, in der sich alles um Literatur dreht? Wigtown in Dumfries & Galloway ist Schottlands nationale Bücherstadt und richtet jedes Jahr Ende September das Wigtown Book Festival aus. Bei diesem Festival gibt es Veranstaltungen und Aktivitäten für alle Altersklassen, darunter Musik, Theater, Kulinarisches und bildende Kunst. Im Rahmen des Jahrs der Geschichten werden während des Festivals zwei besondere Veranstaltungen stattfinden: Into the Nicht, ein fesselnder Ausflug in den dunklen Nachthimmel von Galloway, und Walter in Wonderland, eine Show zum Mitmachen für die ganze Familie, die Sie durch die Geschichte der schottischen Literatur führt.

Ganz gleich, ob Sie sich für das Festival in Stimmung bringen und nach einer neuen Lektüre suchen oder Sie ein lesefreudiger Bücherwurm sind, hier finden Sie an jeder Ecke einen Buchladen: Byre BooksThe Bookshop und ReadingLasses Bookshop and Café sind alle ganz in der Nähe. Wenn Sie auch Ihre Kinder fürs Lesen begeistern möchten, schauen Sie bei Foggie Toddle Books vorbei, denn hier finden Sie nicht nur Klassiker der Kinderliteratur, sondern auch knuffige Spielzeuge.

Das Bücherparadies Wigtown blickt übrigens auf eine düstere Vergangenheit zurück. In der Nähe des Ortes befindet sich Martyr’s Stake. An diesem Ort wurden 1685 zwei Frauen für ihre religiöse Überzeugung ertränkt. Wir möchten Ihnen aber keine Angst einjagen! Wigtown ist heute viel mehr als Paradies für Vogelbeobachter bekannt und im Sommer können Sie hier regelmäßig Fischadler beobachten.

Besuchen Sie Wigtown.

8. Das Scottish Storytelling Centre, Edinburgh

The Scottish Storytelling Centre is an arts venue which hosts theatre, art, exhibitions and performances which all showcase the importance of storytelling and its history in Scotland

Das Scottish Storytelling Centre © Scottish Storytelling Centre / Ludovic Farine

Sitzen Sie bequem? Gut, dann kann die Geschichte ja losgehen. Es war einmal, vor langer, langer Zeit, ein wunderschönes Gebäude aus dem 15. Jahrhundert, das für seine dramatische und turbulente Geschichte während der schottischen Reformation bekannt war. Der schottische Pfarrer John Knox predigte hier aus dem Fenster zu den Menschen auf der Straße. Folgen der Reformation waren unter anderem ein Bürgerkrieg und die Abdankung von Maria Stuart. Zum Glück haben die Zeiten sich seitdem geändert, doch die fantastischen Ausstellungen und Workshops für die ganze Familie erwecken die Geschichte wieder zum Leben.

Machen Sie eine Führung durch das John Knox House und entdecken Sie die Geschichte hinter der Old Town von Edinburgh oder buchen Sie einen Geschichtenerzähler für einen Tag! Von Volkserzählungen und Legenden von entlegenen Inseln bis hin zu modernen Favoriten, hier ist für jeden etwas dabei.

Besuchen Sie das Scottish Storytelling Centre.

Sie sind auf der Suche nach noch mehr schottischen Geschichten? Schauen Sie in unseren brillanten Buchläden vorbei und bereichern Sie Ihr Bücherregal um einige dieser Bücher über Schottland, die Sie unbedingt lesen sollten. Sie finden Klassiker von berühmten schottischen Schriftstellern, darunter Sir Walter Scott und unser Nationalbarde Robert Burns.

 

Kommentare