Der Blog

Der Sommer kommt: 9 wilde Erfahrungen an Orten des National Trust for Scotland

Glen Affric, Highlands

Vielleicht kommt es uns noch so vor, als hätten wir erst gestern noch Schnee von unseren Einfahrten gefegt und uns darauf vorbereitet, ins Winterwunderland hinauszugehen. Damals erschien einem der Frühling wie ein Märchen. Aber nun werden die Nächte heller und die Tage und wir freuen uns darauf, den Staub von unseren Sonnenschirmen zu wischen und spannende Reisepläne zu schmieden.

Zum Glück gibt es für jeden an Orten und Anwesen des National Trust for Scotland , die im ganzen Land verstreut liegen, etwas Aufregendes zu erleben.

Wir haben die aktuellsten Neuigkeiten von den Wildhütern erfahren, die uns von einigen ihrer Lieblingsmomente erzählten, wenn Frühling und Sommer ihren Einzug halten.

1. Bewundern Sie bunte Blumen in hübschen Gärten

Crathes Castle, Aberdeenshire

„Es ist immer eine besondere Zeit, wenn die prachtvollen Gärten in Crathes erblühen. Und nach einem langen und kalten Winter im Nordosten ist die Rückkehr unserer Insekten ein weiterer Höhepunkt. Einer der ersten Schmetterlinge, die nach Crathes zurückkehren, ist der Aurorafalter. Durch die herausstechende Farbe sieht man ihn oft auf dem Wiesenschaumkraut in den Wäldern und auf dem Anwesen.“ ~ Toni Watt, Crathes Castle, Aberdeenshire

2. Bewundern Sie den prachtvollen Wasserfall, der Sir Walter Scott als Inspiration diente

„Dieses bemerkenswerte 60 m hohe, Naturwahrzeichen ist ein wunderbarer Ort für Wildtiere, an dem man seltene Pflanzen, Wanderfalken, wilde Ziegen und sogar Fischadler beobachten kann. Loch Skeen ist zudem das Zuhause des seltensten Süßwasserfisches Schottlands.“~ Richard Clarkson, Grey Mare‘s Tail, Dumfries & Galloway

3. Entdecken Sie beschauliches Inselleben

Iona Abbey, Isle of Iona

„Iona ist eine friedliche, spirituelle Insel, die auch als das „Tor zum Christentum in Schottland“ bekannt ist und, umgeben von weißen Stränden und wirbelndem türkisblauem Wasser, wird der Frühling hier durch den krächzenden Ruf des Wachtelkönigs angekündigt. Flecken mit Iris und Nesseln in den unterschiedlichen Ecken der kleinen Felder der Crofts auf den Inseln dienen als ein frühes Versteck für diesen geheimniskrämerischen Vogel nach seiner Rückkehr aus Afrika. Seinen Ruf kann man auf der ganzen Insel hören, aber es ist eine große Herausforderung, auch tatsächlich einen Blick auf den Vogel zu erhaschen!“~ Emily Wilkins, Isle of Iona, Argyll & The Isles

4. Bewundern Sie den Ausblick von der Spitze eines mittelalterlichen Turms

Castle Fraser, Aberdeenshire

„Castle Fraser ist eins der höchsten Turmhäuser Schottlands mit einer Geschichte, die bis in die 1450er Jahre zurückgeht. Der traditionelle, von einer Mauer umringte Garten umfasst besondere Bäumen, Kräuterbeete, ein Beet mit Heilpflanzen und biologisch angebautes Obst und Gemüse. Der Flugteich ist eine Stätte von hoher Priorität für die britische Dragonfly Society, denn hier gibt es 10 Arten Libellen und Kleinlibellen, darunter auch die beeindruckende Adonislibelle und die gefährdete nördliche Adonislibelle.“ ~ Toni Watt, Castle Fraser, Aberdeenshire

5. Kommen Sie an die Küste und erleben Sie beeindruckende Meereslandschaften und Vogelbeobachtungen

St Abb’s Head, Scottish Borders

„Ab April beginnt am St Abb‘s Head die Vogelsaion so richtig und die Klippen werden wieder zum Leben erweckt, wenn sich Tausende Seevögel hier wieder zum Brüten niederlassen. Im Sommer kann man Stunden damit verbringen, diese beeindruckende Küste zu erkunden. Etwas vom Rand der Klippe entfernt lockern hübsche Wildblumen wie Strand-Grasnelken, Zistrosen, wilder Thymian und lila Tragant die Wiesen auf. Das klare Wasser bietet eine ausgezeichnete Sicht, es ist also ein Paradies für Taucher.“ ~ Liza Cole, St Abb‘s Head, Scottish Borders

6. Erleben Sie Hirsche einmal zu einer ganz besonderen Zeit

Stag © Neil McIntyre

„Wenn das Wetter langsam besser wird, beginnen die erwachsenen Hirsche damit, ihre alten Geweihe abzuwerfen. Es ist ein jährliches Ereignis für die Hirsche und muss ihnen Schmerzen bereiten, aber innerhalb weniger Tage sind die Narben verheilt und das neue Geweih beginnt zu wachsen. Am ehesten kann man sie am frühen Morgen oder frühen Abend an den steilen Berghängen beobachten, oder man besucht das Rotwild im Gehege des Anwesens oder das Museum, um die majestätischen Tiere aus der Nähe zu sehen.“ ~ Seamus McNally, Torridon, nordwestliche Highlands 

7. Lassen Sie sich auf der atemberaubenden Insel Arran von der Sonne bescheinen

Glen Rosa, Isle of Arran © Ayrshire & Arran Tourism

„Auch wenn wir am schönen Glen Rosa nicht immer Sonnenschein versprechen können, gibt es einen malerischen Rundwanderweg (8,5 km), der wunderbare Blicke über die rauen Gipfel von Goatfell bietet und der Pfad führt vorbei am „blauen Teich“ – perfekt für ein schnelles Bad an einem warmen Tag!“ ~ Kate Sampson, Goatfell, Isle of Arran

8. Begrüßen Sie eine Highland-Kuh

Applecross – Sheildaig Küstenstrasse, Highlands

„Auf dem Balmacara Estate ist die Geburt von Kälbern und Lämmern in den Croft-Anwesen immer eine aufregende Zeit. Durch die Ausblicke auf die Isle of Skye am Horizont und 26 km Wanderrouten auf dem Anwesen ist das Croft ein wunderbarer Ort, um frische Luft zu schnappen. Es sind die jungen Hochlandkühe, die anderen die Show stehlen, während sie durch die Crofts und Dörfer wandern und für Bilder posieren!“~ Kirsten Dallas, Balmacara Estate, nordwestliche Highlands

9. Betrachten Sie die Landschaft aus der Vogelperspektive vom Gipfel eines Munros

„Hier in Mar Lodge bedeckt der Schnee oft das ganze Jahr über den Boden, was zur Dramatik der Landschaft beiträgt. Munro-Liebhaber fühlen sich wie im Paradies, da es hier 15 Gipfel über 914 m gibt und man außerdem während der warmen Monate so viele wunderbare Momente mit Wildtieren erleben kann, wenn Königsadler ihre todesverachtenden Flugkünste in den Bergen vollführen.“~ Shaila Rao, Mar Lodge, Highlands

Der National Trust for Scotland kümmert sich um Orte, die zu den schönsten und bedeutendsten Naturlandschaften des Landes zählen. Welche Reiseziele stehen bei Ihnen in den nächsten Monaten auf der Liste? Lassen Sie es uns in der VisitScotland Community wissen.

Wenn Sie das ganze Jahr über unglaubliche Wildtiere beobachten möchten, schauen Sie in unserem Schottischen Wildtierkalender nach.

 

Comments

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere neue Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.