Beta-Seite: Wir arbeiten an einer neuen Webseite, um Ihre Schottlandreise noch besser zu machen. Hier geht's zu einer kleinen Vorschau

Der Blog

Entdecken Sie Schottlands Hexen-Trail an Halloween

Kommentare ansehen
Blair Castle illustration

Illustration von Blair Castle

Halloween steht schon fast vor der Tür und es gibt keine bessere Zeit, um Schottlands Welt der Hexen zu erkunden. Entdecken Sie alte und neue Geschichten und Erzählungen über mystische und angebliche Hexen, die in Schottlands turbulenter Vergangenheit einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Tauchen Sie in Schottlands Jahr der Geschichten in Magie und Folklore ein, erkunden Sie Hexenmärkte, jahrhundertealte Gedenkstätten und gruselige Attraktionen, um die stürmische Vergangenheit und faszinierenden Geschichten des Landes zu entdecken.

In Schottland gibt es viele Orte und Erlebnisse mit Bezug zu Hexen. Wie wäre es mit einer Reise auf unserem brandneuen Hexen-Trail, um noch mehr gruselige Orte zu entdecken?

1. Black Moon Botanica, Edinburgh

Dieses einzigartige kleine Geschäft in der Candlemaker Row in Edinburgh bietet all das, was eine angehende Hexe braucht. Von Duftkerzen, Kristallen und spannenden Büchern bis hin zu Tarotkarten, Kräuterölen und Ritualsets finden Sie bei Black Moon Botanica verschiedene gruselige Waren für Ihre Sammlung.

Erkunden Sie Black Moon Botanica

 

2. The Spice Witch, East Lothian

The Spice Witch kombiniert die besten schottischen Zutaten mit einem Hauch Magie, um eine Reihe preisgekrönter Chutneys, Relishes und Senfsorten zu zaubern.

Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit ungewöhnlichen Geschmackskombinationen, von einem aromatischen Mango-Chili-Chutney bis hin zu einem süß-würzig-rauchigen Tomaten-Relish. Die Kreationen von The Spice Witch wurden nicht umsonst schon mit fünf Great Taste Awards ausgezeichnet.

The Spice Witch befindet sich in East Lothian, doch Sie können die leckeren Produkte in Feinkostgeschäften und kleinen Läden in ganz Schottland finden, zum Beispiel in Aberdeenshire, Dunbar, Edinburgh, Fife, Haddington, auf der Isle of Mull, in Jedburgh und Lairg, um nur einige zu nennen.

Entdecken Sie The Spice Witch

 

3. The Witches’ Well, Edinburgh

The Witches’ Well – der Hexenbrunnen – befindet sich am Fuße von Edinburgh Castle und markiert den Ort, an dem mehr als 300 Frauen, die der Hexerei bezichtigt wurden, auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden. Dieser gusseiserne Trinkbrunnen und die Gedenktafel erinnern an die Hingerichteten, denen wegen der Anschuldigungen eine angemessene Beerdigung versagt blieb. Oft wurden ihre sterbliche Überreste einfach dort zurückgelassen, wo sie starben.

Diese kleine Stätte wird auf der lebendigen Royal Mile oft übersehen, aber sie ist von großer Bedeutung. Im 16. Jahrhundert wurden hier mehr Frauen ermordet als an jedem anderen Ort in Schottland.

Entdecken Sie The Witches’ Well

Besuchen Sie Edinburgh

 

4. Das Beltane Fire Festival, Edinburgh

Dieses jährliche Festival feiert die schottische Tradition der Feuer-Festivals im Rahmen des keltischen Mondkalenders. Das Beltane Fire Festival ist das größte seiner Art und findet auf Calton Hill in der schottischen Hauptstadt statt. Zum Festival gehört eine Prozession, die am National Monument beginnt und von dort gegen den Uhrzeigersinn verläuft. Auf dem Weg trifft sie auf verschiedene Gruppen. Die Prozession wird von Trommeln begleitet und von der May Queen und dem Green Man angeführt. Ihnen folgen eine Reihe von traditionellen keltischen Charakteren.

Der Umzug endet mit dem Entzünden eines großen Lagerfeuers, an dem sich die Darsteller und Besucher treffen, um sich bei Essen und Trinken zu wärmen.

Entdecken Sie das Beltane Fire Festival

Erfahren Sie mehr über Feuer-Festivals in Schottland

 

5. Das Meffan Museum & Art Gallery, Forfar

Reisen Sie nach Forfar in Angus und werfen Sie im Meffan Museum & Art Gallery einen Blick in Schottlands faszinierende Vergangenheit. Sehen Sie Ausstellungen, die eine schmale, gepflasterte Straße namens The Vennel nachstellen, und werfen Sie einen Blick in traditionelle Geschäfte wie den Süßwarenladen von Peter Reid und eine Bäckerei.

Sie können außerdem mehr über die Hinrichtungen von Frauen erfahren, die zwischen 1661 und 1666 während der Hexenjagd in Forfar der Hexerei bezichtigt wurden.

Entdecken Sie das Meffan Museum & Art Gallery

Besuchen Sie Angus

 

6. Der Leith Witchcraft Market, Edinburgh

Der Leith Witchcraft Market bringt das ganze Jahr über an jedem heidnischen Sabbat Händler, Kunsthandwerker, zauberhafte Künstler und mehr zusammen. Bei lokalen Künstlern, Herstellern und Magiern finden Sie allerlei Schmuckstücke, Andenken, Kunsthandwerk und mehr. Der Markt wird von Laura Cooper von Nymeria Bloom und der professionellen Tarotleserin und Podcasterin Amelia Whitehouse organisiert und ist unbedingt einen Besuch wert.

Entdecken Sie den Leith Witchcraft Market

 

7. Maggie Wall’s Memorial, Dunning

In Dunning im Westen von Perthshire befindet sich Maggie Wall’s Memorial, ein mysteriöses Monument, an dem eine Frau, die Aufzeichnungen zufolge nie existierte, als angebliche Hexe bei lebendigem Leibe verbrannt wurde.

Die von einem Kreuz gekrönte Gedenkstätte ist etwa 6 Meter hoch und wird von Geschenken geschmückt, die Besucher hier niederlegen. In weißen Buchstaben steht „Maggie Wall burnt here 1657 as a witch“ („Maggie Wall wurde hier 1657 als Hexe verbrannt“) darauf. Das Monument gibt noch weitere Rätsel auf: Die ersten Aufzeichnungen über das Monument stammen aus dem Jahr 1866, obwohl der Wald rund um das Monument, der sogenannte Maggie Walls Wood, schon 1829 dokumentiert wurde.

Entdecken Sie Maggie Wall’s Memorial

 

8. Der Dundee Women’s Trail: Grissell Jaffray

Grissell Jaffray war eine respektable Frau aus Dundee, bevor sie der Hexerei bezichtigt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Berichten zufolge war sie die letzte Person, die wegen angeblicher Hexerei in Dundee verbrannt wurde.

Die Aufzeichnungen über die Anschuldigungen existieren heute nicht mehr, doch die drei Verantwortlichen waren damals führende Pfarrer in Dundee: Harry Scrymsour von St Mary’s, John Guthrie von der South Church und William Rait von Third Charge (heute St Paul’s). Neben einer Gedenktafel in der Peter Street, die zum Dundee Women’s Trail gehört, können Sie zwei Mosaike sehen, die Jaffrays Strafe darstellen und den Ort markieren sollen, an dem sie starb.

Entdecken Sie den Dundee Women’s Trail

Besuchen Sie Dundee

 

9. Cailleach’s Herbarium und Scott Richardson-Read, Scottish Borders

Wenn Sie nach einem urigen Folklore-Erlebnis suchen, haben Sie Glück! Cailleach’s Herbarium unter der Leitung von Scott Richardson-Read, dem Mitbegründer und Forscher hinter dem Taibhsear Collective, das die Folk-Szene in Edinburgh ins Leben gerufen hat, enthüllt schottische Folklore, Kräuterkunde und Traditionen.

Erfahren Sie alles über das Sammeln von Lebensmitteln, Festivals, Magie, Schottlands zauberhafte Vergangenheit und mehr.

Entdecken Sie Cailleach’s Herbarium

 

10. The Cauldron Co., Edinburgh

Harry Potter und Hermine Granger würden sich bei The Cauldron Co. pudelwohl fühlen. Hier in der Frederick Street in Edinburgh können Sie Cocktail-Kurse machen, komplett mit Umhang und Zauberstab, um mit der Kunst der Molekularmixologie trinkbare Elixiere zu brauen.

Sie können außerdem einen Wizard Afternoon Tea genießen und an einem interaktiven Tee-Erlebnis teilnehmen. Bei The Cauldron Co. erleben Sie keinen gewöhnlichen Afternoon Tea, denn hier brühen Sie zwei verschiedene Tees auf: Beim ersten Tee dreht sich alles um die Verwandlung, danach folgt ein Experiment, bei dem Sie die perfekte Teemischung für Ihren Geschmack entdecken können.

Dieses Erlebnis wird Sie in Halloween-Stimmung bringen und dank Geschenkkarten und Gutscheinen ist ein Besuch hier auch ein ideales Geschenk.

Entdecken Sie The Cauldron Co.

 

11. Der Witches Craig Caravan & Camping Park, Stirling

Wenn Sie nach einem mysteriösen und historischen Ort für Ihre Nachtruhe suchen, sind Sie hier richtig. Der Witches Craig Caravan & Camping Park befindet sich am Fuß der Ochils, einem Ort, um den sich schon seit Jahrhunderten Gerüchte um Hexen ranken.

Die nahe gelegene Logie Kirk stammt aus dem Jahr 1178 und es heißt, ein Hexenzirkel lebte in den Bergen hinter der Kirche. Der auffälligste Berg ist Carly Crag, auch Witches Craig genannt. Es gibt viele Legenden und Erzählungen, darunter die eines Pfarrers, der behauptete, den Teufel beim Tanz mit den Hexen gesehen zu haben.

Bis heute sind Spuren der Anwesenheit sogenannter Hexen in der Region zu sehen, zum Beispiel an Namen wie Warlock Glen und Devil’s Loch.

Buchen Sie eine Übernachtung

 

12. The Root of Magic, Glasgow

Bei The Root of Magic im Stadtzentrum von Glasgow gibt es die Potions Bar, die kleinste Bar in Glasgow, das Potions Café, Cocktail-Kurse für Erwachsene und Zaubertrank-Kurse für Kinder.

Wenn Sie sich ins Nachtleben der Stadt stürzen und diesen magischen Ort besuchen möchten, sollten Sie im Voraus einen Tisch reservieren. Wenn Sie nach einem Tag in Glasgow hungrig sind, können Sie im Café einen leckeren Happen essen. Falls Sie den Zauberer oder die Hexe in sich entdecken möchten, buchen Sie einen Zaubertrank-Kurs und freuen Sie sich auf ein gruseliges Erlebnis.

Entdecken Sie The Root of Magic

 

13. Eine magische Führung durch Kirkwall, Orkney

Wenn Sie Lust auf ein Abenteuer haben, machen Sie einen Abstecher nach Orkney.

Entdecken Sie die versteckten Ecken des Hauptortes Kirkwall auf einer verhexten Führung. Lauschen Sie den spannenden Geschichten und Erzählungen der Orkney-Inseln, erfahren Sie mehr über die frühe Wikingersiedlung Kirkjuvagr, sehen Sie den altnordischen Hafen und besuchen Sie die nördlichste Kathedrale in Großbritannien, St Magnus Cathedral. All das und noch viel mehr wartet auf Sie.

Sie erhalten einen faszinierenden Einblick in die jahrhundertelange Geschichte von Orkney und können unterwegs Dutzende Attraktionen und Orte besuchen.

Entdecken Sie die magische Führung durch Kirkwall

 

Wir hoffen, dass wir Sie dazu inspirieren konnten, Schottlands Vergangenheit rund um das Thema Hexerei und magische Legenden zu entdecken.

 

Was Ihnen auch gefallen könnte

 

Kommentare