Der Blog

9 unvergleichliche Geschmackserlebnisse in Schottland

The Balgrove Larder

The Balgrove Larder

Schottland ist perfekt für Foodies, die einmal neue Geschmacksrichtungen ausprobieren möchten. Versuchen Sie es doch mit dem Arbroath Smokie, einem geräucherten Schellfisch, oder auch mit dem traditionellen Fish and Chips. Das beste daran ist, dass Sie diese fantastischen Gerichte mit Blick auf die beeindruckende Landschaft Schottlands genießen können.

Hier sind nur ein paar Empfehlungen …

1. Schottlands traditionelles Gericht

Haggis mit Kartoffelpüree und Rüben

Haggis, Neeps and Tatties

Haggis mit Kartoffelpüree und Rüben

Wenn man nach traditionellen schottischen Gerichten sucht, dann steht Haggis sicherlich auf einer der oberen Plätze, wenn nicht sogar auf Platz eins! Haggis sieht eigentlich ein bisschen aus wie Bolognese, doch das Gericht besteht aus Schafsinnereien, die mit Zwiebeln verfeinert werden. Haggis kann mit unterschiedlichen Gewürzen (Pfeffer, Muskat etc.) je nach Wunsch verfeinert und variiert werden. Doch die meisten sind sich über die Beilage einig: Die besteht aus Kartoffelstampf und Rüben. Vor allem zur Burns Night wird das ganze mit einem guten Single Malt Whisky serviert. Sie können Haggis in unterschiedlichen Varianten, in Feinschmeckerrestaurants oder auch Pubs genießen. Oder kaufen Sie doch die entsprechenden Zutaten auf einem der Bauernmärkte und versuchen Sie es nachzukochen.

Wollen Sie mehr über Schottlands traditionelle Gerichte erfahren? Die Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auf unserer Seite über schottische Speisen und Getränke.

Cranachan

Wenn Sie Süßspeisen bevorzugen, könnte Cranachan das Richtige für Sie sein. Das Dessert, das aus Sahne und frischen Himbeeren sowie Hafer, schottischem Whisky und Honig besteht, wird für gewöhnlich in einem Glas serviert. Es ist eine Alternative zum bekannteren Trifle.

2. Versuchen Sie einmal frische Meeresfrüchte

Schottlands Meeresfrüchte, die zumeist an der wunderschönen Westküste gefangen werden, genießen auf der ganzen Welt ein sehr hohes Ansehen. Vor allem Austern, die das ganze Jahr über angeboten werden, erfreuen sich großer Beliebtheit. Am besten spült man die Delikatesse mit einem gekühlten Weißwein hinunter. Auch der geräucherte Lachs ist weltklasse und wird in Restaurants als Vorspeise gereicht. Viele Lokale bereiten den Lachs auf traditionelle Weise vor und räuchern ihn nur langsam, was dem Fisch seine unverkennbare Note verleiht. Das Donaldsons of Orkney ist für den vorzüglichen Lachs ausgezeichnet worden. Und auch Jolly’s of Orkney verwendet unterschiedliche Arten des Räucherns. Wenn Sie den authentischen Geschmack Orkneys erleben möchten, sollten Sie zum Lachs einen Highland Park Whisky probieren.

Falls Sie schon einmal einen Arbroath Smokie probiert haben, wissen Sie, dass es nur wenig Vergleichbares gibt. Falls nicht, genauso gut. Dann dürfen Sie sich auf diesen Gaumenschmaus freuen! Als Beilage eignen sich frisch gebackenes Brot oder ein Salat.

Entdecken Sie die besten Fischbuden in Schottland.

3. Genießen Sie exquisite Speisen in einem der ausgezeichneten Restaurants

Wenn Sie sich einmal etwas wirklich Gutes tun wollen, sollten Sie im Gleneagles Hotel übernachten und in einem der fantastischen Restaurants speisen. Wie wäre es mit dem Andrew Fairlie’s, das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, oder auch dem Strathearn? Der dekadente Nachmittagstee wird Ihnen das Gefühl geben, zu Besuch bei der Queen zu sein.

Die Thistle Street in Edinburgh ist eines der bestgehüteten Geheimnisse der Stadt. Hier finden Sie zahlreiche Boutique Shops, angesagte Bars und exklusive Restaurants. Wir empfehlen zum Beispiel das Bon Vivant oder auch das El Cartel, das mexikanische Speisen anbietet. Bei einem Besuch der Isle of Harris sollten Sie das Temple Café besuchen und ein Mittag- oder Abendessen genießen. Von dem Steingebäude aus haben Sie einen tollen Blick auf den Strand. Probieren Sie frisch gebrühten Kaffee sowie köstliches Gebäck.

Warum besuchen Sie nicht einmal eines der 10 Restaurants in Schottland, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurden?

4. Greifen Sie bei einem herzhaften schottischen Frühstück zu

Breakfast at The Newport

Frühstück im The Newport

Einen Urlaubstag startet man am besten mit einem ausgedehnten schottischen Frühstück. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem englischen und dem schottischen Frühstück? Die Anwort ist einfach: Black Pudding (Blutwurst), Lorne Sausage (besteht aus Hackfleisch, Zwieback und Gewürzen) und Tattie Scone (Kartoffel-Gebäck). Manchmal wird auch Haggis und White Pudding dazu gereicht. Ein typisch schottisches Frühstück bekommen Si in den meisten Cafés und Restaurants geboten. Auch auf Bauernmärkten können Sie regionale Produkte kaufen und das Frühstück selbst zubereiten.

Die Region Ayrshire ist vor allem für die Sausages bekannt, die hier hergestellt werden. Lorne Sausage besteht meist aus schottischem Rind und Link Sausage aus Schweinefleisch.

5. Probieren Sie schottisches Eis

Auch in Schottland steigen die Temperaturen im Sommer. Da bietet sich nichts besser an, als ein erfrischendes Eis. In Schottland finden Sie tradionelle aber auch moderne Eishersteller. Nardini’s beispielsweise ist eine familiengeführte Kette, deren Rezepte seit 1930 gleich geblieben sind. Jannetta’s Gelateria in St Andrews verwendet italienische Produkte, um schottische Geschmäcker herzustellen. Unter anderem gibt es die Sorte Irn-Bru (Irn-Bru ist das beliebteste Softgetränk in Schottland). Mary’s Milk Bar, die Sie auf Edinburghs Grassmarket finden, verkauft die Sorten Whisky, Ingwer sowie Erdnussbutter und Zimt.

6. Probieren Sie regionale Produkte

Aufgrund der besonderen klimatischen Bedingungen, die in Schottland herrschen, gibt es ein vielseitiges Angebot an regionalen Produkten. In Schottland sind z.B. Moohrhühner, Hasen, Fasane und Wild heimisch und werden oft als Delikatesse gereicht. Die Gerichte werden mit saisonalem Gemüse verfeinert und sind besonders im Herbst und Winter äußerst empfehlenswert.

Sie könnten sich auch einer professionell geführten Tour anschließen, bei der Sie Beeren sammeln können. Schottlands lange Sommertage und die vielen Sonnenstunden lassen die Beeren besonders gut reifen. Wenn Sie weitere frische und saisonale Produkte suchen, dann sind Sie auf den Bauernmärkten richtig aufgehoben.

7. Vegane Speisen 

2013 hat PETA Glasgow als die Veganer-freundlichste Stadt in Großbritannien ausgezeichnet. Es gibt über 20 vegane und vegetarische Cafés und Restaurants. Zu ihnen gehört unter anderem das beliebte Soul Food Kitchen. Auch in anderen Regionen Schottlands hat man sich schon auf den veganen Lifestyle eingestellt. Auf der Isle of Skye bietet das Ellishadder Art Café verschiedene selbstgemachte Speisen, die aus lokalen Produkten bestehen, an. In Fort William kann man im Wildcat Café vegan speisen sowie organische und plastikfreie Produkte erwerben.

8. Schottland im Glas

JL Gill Whisky Shop, Crieff

JL Gill Whisky Shop, Crieff

Ganz egal, ob Sie Whisky oder Bier bevorzugen. In Schottland finden Sie natürlich exquisite und zahlreiche Whiskysorten, aber auch das Bierbrauen erfreut sich großer Beliebtheit. Besuchen Sie das BrewDog in Glasgow und probieren Sie das berühmte Craft Bier. Auch andere Brauereien öffnen ihre Pforten für Besucher. Oder statten Sie dem Artisan Restaurant in Wishaw einen Besuch ab und entdecken Sie einen von 1300 Whiskys, die hier angeboten werden. Der Mai ist in Schottland Whisky-Monat. Hier finden Sie überall im Land Whisky-Festivals sowie Tastings und besondere Touren.

9. Warum nicht mal etwas anderes probieren?

Diese Delikatesse entstand im 19. Jahrhundert aufgrund der steigenden Relevanz der Fischerei in Aberdeen. Die Aberdeen Buttery auch als Aberdeen Rowie bekannt ist ein herzhaftes Brötchen, das oft zum Frühstück mit Butter und Marmelade gegessen wird. Probieren können Sie das ganze unter anderem in John Davidsons butchery in Inverurie.

Bei über 50 Speisen- und Getränkeanbietern ist es kein Wunder, dass sich Castle Douglas einen Ruf als „Food Town“ gemacht hat. Besuchen Sie die Sulwath Brewery, um zu sehen wie das bekannte Ale hergestellt wird oder schauen Sie im Cream o’ Galloway vorbei, um die köstliche Eiscreme zu probieren.

Sie könnten auch einen Picknick mit regionalen schottischen Produkten am Loch Lomond organisieren. Probieren Sie schottischen Käse aus Orkney oder die berühmten Outcakes, die sich ebenfalls gut als Wegproviant machen. Egal, für was Sie sich auch entscheiden, bei der wundervollen Aussicht, die Sie in Schottland geboten bekommen, schmeckt alles gleich doppelt so gut.

Schauen Sie auch bei unseren Tipps für Foodies vorbei.

 

Comments

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.